Navigation
Kopfzeile
Sonntag, 20. Juni 2021
: Archiv :: Mission
 
Bei Mission Olympic wird Deutschlands aktivste Stadt gesucht. Grund genug für Brandenburgs aktivsten Fechtclub beim Finalevent die Stadt Cottbus im Kampf gegen die vier weiteren Finalstädte zu unterstützen. Aus der Unterstützung wurde eine 15-stündige Hitzeschlacht.

Fechten Non-Stop bei 36 °C

Abstand
 
Trotz der fast schon tropischer Temperaturen boten die FSC FechterInnen am Sonntag 6 Stunden Action auf der Fechtbahn am Stück. Neben Fechtern aus Cottbus, waren auch Fechtfreunde aus Forst und Spremberg in der Cottbuser Spree-Galerie mit aktiv. "Coole Sache mal so in der Öffentlichkeit zu fechten" meinte FSC-Fechter Eric Pilling. Auch die Abteilung "Zwerg" schwang gekonnt das Florett auf der Planche und anschließend am Stoßkissen um möglichst viele Aktivitäten für die Gesamtwertung zu erzielen.


Abstand

No Limits am Stoßkissen

Abstand
 
Der absolute Punktelieferant war das "FSC-Stoßkissen-Center". Wenn dann doch mal Flaute an den 3 elektronischen Stoßkissen war, nahmen die FSCler die Zeit um sich eigene Duelle um die beste Zeit bei den jeweiligen Stoßprogrammen zu liefern. Meist glühte der Stift bei den Zählern an der Station und der Scout der Organisation war Anfangs über so viel Aktivität ein klein wenig irritiert. Frei nach dem Motto "Triff OSCar" jetzt!" erzielte die Sprembergerin Maike Peschke die beste Zeit. Eine gute Voraussetzung um während des Ende Juli stattfindenen Sommer-Fechtcamps die Stoßkissen-Challenge zu gewinnen und den Hauptpreis abzuräumen.


Abstand
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany