Navigation
Kopfzeile
Donnerstag, 06. Mai 2021
Trennlinie

Fünf Landesmeistertitel für Cottbuser Fechterinnen und Fechter

Bei den Brandenburger Landesmeisterschaften der Schüler in der Landeshauptstadt Potsdam, war Nadine Kreibich vom FSC Cottbus die erfolgreichste Fechterin. Sie holte sich die Landesmeistertitel des Jahrganges 1994 im Damenflorett und im Damendegen.
Trennlinie

Cottbuser Florettfechter gewinnen die Gesamtwertung des Youngster-Cup's

Nadine Kreibich, Tim Gassan und Christian Schomber sind die Sieger der Gesamtwertung in den jeweiligen Altersklassen des Youngster-Cup's der Schüler.
 
Beim Finale, in Mecklenburg-Vorpommerns Landeshauptstadt Schwerin, konnten die FSC Fechter auch im letzten Turnier der Serie deutlich punkten. Während Nadine Kreibich und Christian Schomber die Einzelwettbewerbe des letzten Turniers gewannen, reichte Tim Gassan Platz 2 um die Gesamtwertung mit deutlichem Vorsprung zu gewinnen.
Trennlinie

Gold und Silber bei Landesjugendspielen

Bei den Landesjugendspielen, die für die Fechter in Potsdam stattfanden, konnten sich die Cottbuser Fechter erneut gut in Szene setzen.
Trennlinie

3x Gold bei Schüler - Landesmeisterschaften

Bei den zum Saisonabschluss in Cottbus stattgefundenen Schüler-Landesmeisterschaften waren die Fechter des heimischen Fechtclubs erneut erfolgreich. Mit drei Goldmedaillen und 5 weiteren Silbermedaillen steuerten Isabella Witkowski, Ariane Zeißler, Tim Gassan und Tobias Kehrer ihren Teil zu einem der erfolgreichsten Wettkampfjahre bei.

Trennlinie

FSC Fechter gewinnen Youngster-Cup Serie

Die FSC Fechter Ariane Zeißler, Isabella Witkowski und Christian Schomber gewinnen die Gesamtwertung der Youngster-Cup Turnierserie. Beim Finale in der heimischen Lausitzmetropole konnten die drei Cottbuser die notwendigen Punkte für den Sieg in der Gesamtwertung sammeln.

Trennlinie

DM Bronze für Nadine Kreibich

Nadine Kreibich gewann bei den Deutschen Meisterschaften in Kirchlengern/Quernheim die Bronzemedaille im Damenflorett
 
Die Teilnahme an ihrer ersten DM im Florettfechten krönte die Cottbuser FSC-Fechterin mit dem dritten Platz im Feld der 66 besten Deutschen Fechterinnen des B-Jugend Jahrgangs 1994.
Trennlinie

Isabella Witkowski holt Karl-May-Pokal

Die 11. Auflage des Dresdner Traditionsturnier "Karl-May-Pokal" gewann im Damenflorett der Schüler (95) die Cottbuserin Isabella Witkowski. In einem spannenden Finalgefecht schlug die Fechterin des FSC Cottbus ihre Gegnerin Sabine Enke (FC Schkeuditz) mit 8:7. Auf dem Weg in das Finale konnte Isabella Witkowski das Viertelfinale gegen Lydia Auerswald (FC Oelsnitz) mit 8:4 klar für sich entscheiden und setzte sich auch mit einem deutlichen 8:3 im Halbfinale gegen Marie Rapp (TSG Halle Neustadt) durch.
Trennlinie

Tim Gassan siegt in Greifswald

Einer der jüngsten Fechter des FSC Cottbus, Tim Gassan, kehrte am Wochenende mit einem Sieg vom Youngster-Cup aus Greifswald zurück. In der Finalrunde des Jahrganges 1997 setze er sich gegen alle Konkurenten durch und verwies die Greifswalder Aram Katchatryan und Jan Tiedemann auf die Plätze Zwei und Drei.
Trennlinie

Christian Schomber erreicht DM-Finale

Mit Platz 8 kehrte FSC-Fechter Christian Schomber am Wochenende von den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend aus Esslingen zurück. Unter den 66 Teilnehmern aus der gesamten Bundesrepublik, war der Cottbuser einziger Finalist aus Ostdeutschland des Jahrganges 1994.
Trennlinie

Drei erste Plätze bei Landestitelkämpfen

Bei den A-Jugend Landesmeisterschaften des Brandenburger Fechterbundes ging es nicht nur um die Titel in den Einzel- und Mannschaftswettbewerben, auch die Qualifikation für die anstehenden Deutschen Meisterschaften stand bei vielen Teilnehmern im Focus. Den Landesmeistertitel in den Mannschaftswettbewerben des Damenfloretts und im Damendegen errangen die Fechterinnen des FSC Cottbus. Die Cottbuserin Nadine Kreibich siegte im Einzelwettbewerb des Damendegens.
Trennlinie

Cottbuser Trio in Berlin erfolgreich

Der Berliner GIG-Cup der B-Jugendlichen Florettfechter, ausgerichtet vom SC Berlin, sah mit Nadine Kreibich und Christian Schomber gleich zwei Sieger vom FSC Cottbus. Einen 2. Platz erreichte Isaias Witkowski.
Trennlinie

Ariane Zeißler gewinnt Brandenburg-Cup

Beim 8. Brandenburg-Cup in der Kolkwitzer Sporthalle war Ariane Zeißler vom FSC Cottbus am Ende nicht mehr zu schlagen. Sie gewann den Wettbewerb der Schülerinnen im Jahrgang 1995/1996 mit einem klaren 8:2 gegen Elyia Michelle Fechner (FG Schwerin) und sicherte sich damit gleichzeitig die Führung der Youngster-Cup Serie. Den 3. Platz erreichte mit Isabella Witkowski eine weitere Cottbuserin.
Trennlinie

Der etwas andere Trainingsauftakt

Mit einer 6-tägigen Radtour auf dem Rennsteig, dem bekannten Höhenwanderweg in Thüringen, begann das Training der neuen Saison für einige Sportler des FSC. Mit 5 Etappen ging es nach Hörschel (b. Eisenach) und wieder zurück.
Trennlinie

Juliane Zeißler Zweite in Pritzwalk

"Die Leistung war so "gut", dass es zum Verlieren gereicht hat", sagte Juliane Zeißler relativ gelassen am Tag nach dem Pokalturnier in Pritzwalk. Das mit dieser Aussage nicht die eigene Leistung gemeint war, wissen die Beobachter des Finals. Nach insgesamt 9 Minuten Kampfzeit und einem 14:14 nach Zeitablauf, war die Potsdamerin Ruth Hütte, mit dem Treffer zum 15:14, die glückliche Siegerin des Finales.
Trennlinie

10 Jahre Fechthalle Cottbus

Seit 1997 betreibt der Fechtsportclub Cottbus eine speziell für den Fechtsport genutzte Fechthalle. Als sich vor 10 Jahren weitsichtige Vorstandsmitglieder des Clubs für dieseVariante entschieden, war das Projekt im Verein nicht unumstritten. Jetzt 10 Jahre später und einige Erfolge reicher, zweifelt Niemand mehr die Richtigkeit der damaligen Entscheidung an.
Trennlinie

Landesleistungsstützpunkt in Cottbus

In der vergangenen Saison bekam der FSC Cottbus die Anerkennungsurkunde als Landesleistungsstützpunkt überreicht. Andreas Gerlach, Hauptgeschäftsführer des Landessportbundes, überreichte die Urkunde und das Stützpunktschild, welches vom FSC-Jugendwart Daniel Witt persönlich angebracht wurde. Damit ist Cottbus einer von zwei Landesleistungsstützpunkten im Fechten in Brandenburg.

Trennlinie

Sandra Schuster ist Vorsitzende der Brandenburger Fechterjugend


Am Wochenende trafen sich die Jugendvertreter in Brandenburger Fechtclubs zur Vollversammlung in Cottbus. Im Rahmen dieser Veranstaltung fand auch die Neuwahl des Vorstandes statt. Zur Vorsitzenden des Jugendverbandes wurde die Cottbuser Gymnasiastin Sandra Schuster gewählt. Stellvertreter wurde Johannes Trubel aus Potsdam.
Trennlinie

2 Goldmedaillen bei Landesmeisterschaft

Nadine Kreibich und Christopher Kreßler erfochten bei den Brandenburger Landesmeisterschaften der Junioren  in Potsdam je einen Landesmeistertitel für den Fechtsportclub Cottbus. Während Christopher Kreßler den Titel im Herrenflorett gewann, siegte die noch in der B-Jugend startberechtigte Nadine Kreibich im Damendegen und belegte mit Platz 2 im Damenflorett einen weiteren Podestplatz.


Bronzemedaillen gingen an Sandra Schuster im Damenflorett und Damendegen, sowie an Patric Bestle im Herrenflorett.
Trennlinie

Beste Fechterin des Landesverbandes

Die Cottbuser Florettfechterin Nadine Kreibich wurde im Rahmen der Junioren Landesmeisterschaften mit dem Ehrenpreis des Brandenburger Fechterbundes als Beste Fechterin der vergangenen Saison geehrt. Die FSC-Sportlerin erreichte bei der Deutschen Meisterschaft B-Jugend den 3. Platz im Damenflorett und sicherte sich im Laufe der Saison mehrere Landesmeistertitel.

Im Herrenbereich ging der Ehrenpreis an den Potsdamer Florian Gerlach.
Trennlinie

Vorbereitung auf die Qualifikationsturniere

Die Ferien gut nutzend, führte der FSC Cottbus für seine Sportler einen D-Kader Lehrgang im Sport- und Bildungszentrum Lindow durch. Die Nachwuchssportler bereiteten sich eine Woche auf die Qualifikationsturniere der nächsten Wochen vor. Neben Gästen aus anderen Vereinen, waren erstmals auch Sportler aus den FSC-Fechtprojekten Forst (Lausitz) und Spremberg dabei.
Trennlinie

Doppelerfolg beim Youngster-Cup

Zu Saisonbeginn übernahmen gleich zwei Cottbuser die Führung beim diesjährigen Youngster-Cup. Das erste Turnier der Serie gewannen Nadine Kreibich im Damenflorett und Christian Schomber im Herrenflorett der B-Jugend.

Auch beim ersten Turnier der neuen Serie waren Fechter aus Polen wieder stark vertreten. Im Schülerbereich gingen alle Ersten und Zweiten Plätze an die Fechter aus dem Nachbarland; einzige Ausnahme Sebastian Lusansky. Im Feld von 14 zumeist älteren Fechter kämpfte er sich in das Finale. Der Platz 2 mit nur einer Niederlage in der Finalrunde kam  unerwartet aber nicht unverdient.


Trennlinie

Ausflug erfolgreich

Auch zum Jahreswechsel wurden beim FSC die Klingen geschärft. Der Ausflug in die Lüneburger Heide, zum Nordheide-Cup nach Buchholz, war für Carolin Sikora am erfolgreichsten. Sie belegte Platz 1 im Degenwettbewerb der A-Jugend. Der 3. Platz ging an Nadine Kreibich und Sandra Schuster verpasste mit dem fünften Platz knapp das Podium.
Trennlinie

Trainingslehrgang in Cottbus

Der FSC-Trainingslehrgang, am zweiten Wochenende des neuen Jahres, war für die Teilnehmer erfolgreich. Sportler aus Oranienburg, Spremberg, Frankfurt und Senftenberg fanden nach Cottbus um gemeinsam zu trainieren.

Trennlinie

Cottbuser Fechter beim Baltic-Cup erfolgreich

Florettfechterin Nadine Kreibich gewann in Greifswald das 2. Turnier der Youngster-Cup Turnierserie. Ohne Niederlage in der Vorrunde schlug sie im Viertelfinale Antonia Schuldt (FG Schwerin) 10:2. Die Halbfinalbegegnung gegen Linda Poschmann (Lok Pritzwalk) ging mit 5:1 ebenfalls zu Gunsten der Cottbuserin aus. Im Finale schlug sie die Hallenserin Marie-Luise Rapp mit 9:6. Diese hatte zuvor im Halbfinalgefecht den Einzug der FSC-Fechterin Isabella Witkowski (Platz 3) in das Finale mit 10:8 verhindern können.

Auch die Cottbuser Herrenflorettisten errangen Medaillen. Christian Schomber unterlag im Finalgefecht knapp mit 9:10 gegen Armen Katchatryan (FC Greifswald) und belegte den Zweiten Platz. Dritter im Wettbewerb der Schüler des Jahrgangs 1996/97 wurde Tim Gassan.

Während Nadine Kreibich die Youngster-Cup Serienwertung jetzt souverän anführt, muss sich Christian Schomber die Führung im Herrenflorett mit dem Greifswalder Finalgegner Katchatryan teilen. Am 29. März 2008 ist die Youngster-Cup Serie zu Gast in Senftenberg und hier will sich der Cottbuser die alleinige Führung wieder zurück holen.
Trennlinie

Busreise zum Youngster-Cup

Zum zweiten Turnier der Youngster-Cup Serie in Greifswald hatten die Cottbuser nicht nur in Sachen Qualität aufgerüstet. Mit 17 Sportlern trug die Cottbuser Abordnung auch im Bereich Quantität zum Erfolg der Veranstaltung bei. Erstmals waren auch Sportler aus dem Fechtprojekt-Netzwerk der Lausitzer dabei. Hier überraschte besonders Isabell Schiemenz aus Spremberg mit Platz 4 im Jahrgang 98.
Trennlinie

Forster und Spremberger Fechter in Cottbus

Zu einem gemeinsamen Training trafen sich am 01. März 2008 die Fechter aus Forst, Spremberg und Cottbus in der FSC-Fechthalle. Hierbei zeigte sich, dass die vom FSC initiierten Fechtprojekte erste Erfolge bringen. Ein Jahr nach Projektstart machten bereits die ersten Schüler ihre Anfängerprüfung und sind mit großer Freude dabei. Eric Pilling aus Forst meinte:  "Ein ganzer Tag Training hört sich nach viel an. Ich konnte Neues lernen und hatte viel Freude."

Zeitgleich starteten die Cottbuserinnen Sandra Schuster und Nadine Kreibich bei einem Ranglistenturnier in Pritzwalk. Hier hatte offenbar Orkantief "Emma", welches an diesem Tag auch diesen Landstrich heimsuchte, ganze Arbeit geleistet. Anders ist die Turnierdauer von 5 Stunden für ein opulentes Teilnehmerfeld von 4 Teilnehmerinnen in der A-Jugend nicht erklärbar. Am Ende des großen Spannungsbogens siegte dann Ruth Hütte vom OSC Potsdam gegen Nadine Kreibich mit 15:12. Dass der Obmann des Finales ebenfalls vom Verein der glücklichen Siegerin stammte, hatte substantiell nicht ausschließlich mit dem Ergebnis zu tun, passte aber zum sportlichen Wert der Veranstaltung.
Trennlinie

Volle Tribüne in Zeuthen

Bei dem Auftakt des FSC Fechtprojektes in der Brandenburger Gemeinde Zeuthen waren die Zuschauerränge bestens gefüllt. Über 160 Zuschauer aus Zeuthen und der Umgebung bekamen von den Cottbuser Fechtern einen Einblick in die Sportart geboten.
Trennlinie

FSC Nachwuchs zahlreich auf der Planche

Erstmals trug der Fechtsportclub Cottbus sein Heimturnier, den Brandenburg-Cup , in Senftenberg aus. Die 35 Kilometer Entfernung, in Fechterkreisen eher der morgendliche Weg zum Bäcker, hielten erwartungsgemäß fast keinen FSCler vom Start kurz vor den Toren Sachsens ab.

Während am Samstag die Schüler und B-Jugendlichen die Halle der Senftenberger Regenbogen-Grundschule dominierten, ging es am Sonntag um Ranglistenpunkte für die A-Jugend.
Trennlinie

Erstmals Brandenburg-Cup in Senftenberg

Das jährliche Heimturnier des Fechtsportclubs, sonst in Kolkwitz beheimatet, fand am letzten Wochenende in Senftenberg statt. Hier unterhält der FSC Cottbus seit 2007 ein Fechtprojekt, in dem Senftenberger Kinder das Fechten erlernen können. Bei der 9. Auflage des Turniers waren allerdings die Cottbuser am Start, welche die Fechtkunst schon beherrschen.
Trennlinie

Landesmeistertitel für Christian Schomber

Den Sieg bei den Landesmeisterschaften der A-Jugendlichen Florettfechter in Potsdam holte sich der Cottbuser Christian Schomber. Platz 3 ging an Isaias Witkowski vom FSC Cottbus.

Schomber, in der Vorrunde noch dem Potsdamer Alexander Steffen unterlegen, machte dann im Halbfinale, in dem er wieder auf Steffen traf, alles richtig und schlug den OSC Fechter mit 15:11.

Im Finale traf er dann auf Merlin Leh, der im Halbfinale Witkowski klar mit 3:15 bezwang. In einem einseitigen Finalgefecht fegte Christian Schomber den Fechter des Landesstützpunktes Potsdam förmlich von der Bahn und sicherte sich mit 15:2 den Landesmeistertitel.
Trennlinie

Carolin Sikora holt Degentitel

Die für den FSC startende Fünfkämpferin Carolin Sikora erkämpfte sich ihren ersten Landesmeistertitel im Fechten. Nach einem mit 15:14 knappen Sieg im Halbfinale gegen Nadine Kreibich (FSC Cottbus), siegte sie im Finale klar gegen die B-Jugendliche Cottbuserin Isabella Witkowski mit 15:5. Damit fanden sich dann 3 Cottbuserinnen zur Ergebnisverkündung oder Urkundenüberreichung ein und durften die Medaillen Gold, Silber und Bronze in Empfang nehmen.

Im Damenflorett ging Silber an Nadine Kreibich und Bronze an Isabella Witkowski. Witkowski hatte sich mit dem guten Ergebnis bei den Landestitelkämpfen im letzten Moment noch den Nachrückerplatz für die Deutsche Meisterschaft im Damenflorett gesichert. Den einzigen Brandenburger Startplatz für die Deutsche Meisterschaft im Damenflorett der A-Jugend sicherte sich Nadine  Kreibich.
Trennlinie

Bronze bei Mitteldeutscher Meisterschaft

Mit dem 3. Platz endete der Trainingsausflug von Nadine Kreibich zu den Mitteldeutschen Meisterschaften in Halle. Wettkampfpraxis sammeln lautete das Ziel und bei 19 Teilnehmerinnen im B-Jugend Jahrgang 1994 war dafür gesorgt.

Der Hallenser Fechtgott, wohl ein Exil-Cottbuser, hatte es gut mit ihr gemeint und bescherte gleich dreimal die Neuauflage des Halbfinalgefechtes der letzten Deutschen Meisterschaft. Die Ansetzung Thekla Bartl gegen Nadine Kreibich wäre vielleicht auch ein gutes Finalgefecht geworden, besagter Fechtgott hatte wohl andere Pläne. In der Vorrunde und im 16er DA gingen die Siege an Bartl. 5:3 und 10:9 erzeugten bei der Hallenserin Freudenausbrüche. Da war das Viertelfinale eigentlich nur noch Formsache und Bartl's Gefolge hatte Platz Eins bereits fest im Visier. Der Hallenser Fechtgott ist aber nicht käuflich, auch wenn ein kräftiger Herr, welcher das Gefecht in Liegeposition an der Fechtbahn genießen wollte, laut eigener Aussage mindestens für Platz Drei bezahlt hatte. Der 10:9 Sieg für die Cottbuserin war die Quittung für den göttlichen Bestechungsversuch. "Thekla Bartl unterlag im Viertelfinale der älteren B-Jugend überraschend gegen die Cottbuserin Nadine Kreibich mit 9:10." schreibt der Hallenser Turnierberichter. Nadine Kreibich selbst nahm den Sieg mit fast stoischer Ruhe zur Kenntnis und passte sich damit dem betretenen Schweigen auf Bahn 15 an. Beide, weder Bartl noch Kreibich fanden sich im Finale wieder. Der Fechtgott hatte eben andere Pläne.
Trennlinie

3 Cottbuser führen bei Youngster-Cup Serie

Sebastian Lusansky, Nadine Kreibich und Christian Schomber führen nach dem vorletzten Turnier der diesjährigen Serie die Gesamtwertung in ihren Wettbewerben an. Während Sebastian und Nadine das Gelbe Trikot verteidigten, errang Christian Schomber errang selbiges zurück. Im Finalgefecht schlug er diesmal, nach zwei 9:10 Niederlagen in vorherigen Turnieren, den Greifswalder Armen Katchatryan deutlich mit 10:6.
Trennlinie

FSC Fechter dominieren B-Jugend Meisterschaft

Mit sechs Goldmedaillen, sowie einmal Silber und drei Bronzemedaillen war der FSC der erfolgreichste Verein bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der B-Jugend. Im Potsdamer Luftschiffhafen konnten die Fechter des Landesleistungsstützpunktes Cottbus in sechs von acht Wettbewerben den Sieger stellen. Gleichzeitig sicherten sich die Cottbuser Florettfechter die ersten Startplätze für die Deutschen Meisterschaften der B-Jugend.
Trennlinie

Drei Cottbuserinnen fahren zur DM

Am kommenden Wochenende starten gleich 3 Cottbuserinnen bei der B-Jugend DM in Quernheim. Für Ariane Zeißler und Isabella Witkowski ist es die erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft und eine erste Standortbestimmung. Nadine Kreibich hingegen wird versuchen mit einer guten Leistung das Vorjahresergebnis zu bestätigen.
Trennlinie

Nadine Kreibich erreicht erneut Finalplatz

Bei den Deutschen B-Jugend Meisterschaften focht sich FSC Fechterin Nadine Kreibich erneut in das Finale der besten 8 Fechterinnen des Wettbewerbes. Hier unterlag sie knapp mit 8:10 der neuen Deutschen Meisterin Tamina Knauer (FC Tauberbischofsheim). Mit Platz 6 verfehlte die Cottbuserin zwar den 3. Platz des Vorjahres, konnte aber besonders mit der fechterischen Leistung im Feld der 66 Qualifikantinnen zufrieden sein.

Die anderen Cottbuser Starterinnen belegten mit Platz 26 (Isabella Witkowski) und Platz 29 (Ariane Zeißler) Plätze im Mittelfeld.

Foto: Uwe Fritzlar
Trennlinie

FSC mit neuer Heimstätte

In den Sommerferien zieht der Fechtsportclub Cottbus in seine neue Trainingsstätte. Zukünftig wird im Cottbuser Süden gefochten. Die Sporthalle der Regenbogen-Grundschule in der Helene-Weigel-Straße wird das neue Domizil der FSC Fechter.
Trennlinie

Polnischer Applaus für Cottbuserin

Während der Youngster-Cup Saison hatten die Damen aus Szczecin oft genug fast schon erbitterte Gefechte mit Nadine Kreibich geführt. Daher war der Beifall und die Anfeuerung von polnischer Seite für die Cottbuserin im Finalgefecht schon eine besondere Erfahrung. Die polnischen Sportler, inklusive Betreuerin, beklatschten Kreibich's Treffer im Finalegefecht gegen die Hallenserin Marie-Luise Rapp. Am Ende holte sich die Cottbuserin den Turniersieg beim Youngster-Cup Finale in Rostock, was auch gleichzeitig den Sieg in der Gesamtwertung bedeutete.

Sebastian Lusansky (Schüler HFL Jg. 98/99) und Christian Schomber (B-Jugend) errangen Platz 2 im Turnier und in der Endabrechnung der Serie. Isabella Witkowski belegte den 3. Platz im Damenflorett der B-Jugend.
Trennlinie

Landesmeistertitel für Tim Gassan

Tim Gassan, der kleinste "Mann" des FSC, erfocht am Wochenende den Landesmeistertitel mit dem Florett im Jahrgang 1997. Die Silbermedaille im Jahrgang 1998 ging an Sebastian Lusansky. Jeweils eine Bronzemedaille errangen Isabell Schiemenz (Damenflorett Jg. 98) und Kai Julian Kemmler (Herrenflorett Jg. 96).
Trennlinie

Neuer Fechtverein in Wildau

Bereits Anfang 2008 startete ein sehr ehrgeiziges Projekt, welches der FSC Cottbus tatkräftig unterstützte. Fechten in Zeuthen war die erste Überschrift. 160 Zuschauer fanden sich zur Präsentation der Sportart Fechten in einer Zeuthener Sporthalle ein. Dabei waren auch Julia, Isabel, Luisa und Anna (Bild).

Trennlinie

Patric Bestle auf Platz 3

Beim gut besuchten SCB-Pokal der Junioren konnte Patric Bestle den 3. Platz im Herrenflorett erkämpfen. Im Feld der 50 Teilnehmer aus mehreren Bundesländern erreichte der Cottbuser souverän den 16er Direktausscheid. Im Viertelfinale schlug er Dennis Häse (FC Schkeuditz) mit 15:9 und unterlag im anschließenden Halbfinale dem späteren Sieger, Christopher König, mit 11:15.

Trennlinie

Landesmeistertitel für Carolin Sikora

Den Titel der Junioren-Landesmeisterin im Damendegen holte Carolin Sikora nach Cottbus. Im Finalgefecht schlug sie Melanie Wurl (USC Frankfurt) klar mit 15:4 und blieb damit im gesamten Wettbewerb ohne Niederlage.
 
Zwei weitere Medaillen holte Christian Schomber für den FSC. Silber im Florett der Junioren und Bronze im Degen der gleichen Altersklasse standen am Ende des Turniers zu Buche. Im Florett schaltete der Cottbuser A-Jugendliche im 8er Finale gleich 2 Junioren aus. Das Viertelfinale gegen Steve Glinka (SVA Oranienburg) wurde mit 15:7 gewonnen und auch das Halbfinale gegen den Potsdamer Max Krause konnte Christian Schomber mit 15:9 siegreich gestalten. Erst im Finale musste er sich dem 4 Jahre älteren OSCler Leo Franken mit 10:15 geschlagen geben. Ebenfalls gegen Franken verlor er im Degenwettbewerb das Halbfinale mit 9:15.
 
Die Bronzemedaille im Herrenflorett ging an Patric Bestle.
Trennlinie

Cottbuser beim Youngster-Cup vorn dabei

Traditionell startet die Youngster-Cup Serie im Oktober mit einem Turnier des Preußischen Fechtclubs Potsdam. Beim Auftakt der Saison 2008-2009 fanden sich 135 Sportler aus dem In- und Ausland in der Brandenburger Landeshauptstadt ein. Vom Fechtsportclub Cottbus erreichten vier Fechter eine Finalrunde.
Trennlinie

Nadine Kreibich gewinnt Junioren Turnier in Niedersachsen

Dass die Zahl 13 nicht unbedingt etwas mit Pech zu tun haben muss, erfuhr Nadine Kreibich beim 13. Buchholzer Wespenstich-Turnier. Das Turnier, als Rangliste für drei Landesverbände ausgeschrieben, fand angenehmer Weise im Rundensystem statt. Durch mehrere Vorrunden für das Finale qualifiziert, hatte die Cottbuserin am Ende der 8er Finalrunde die meisten Siege auf ihrem Konto und den Sieg im Junioren-Wettbewerb in der Tasche.
 
Trotz Rundensystem gab es am Ende ein echtes Finalgefecht. Fenja Groeneveld (Blau-Weiss Buchholz) und Nadine hatten vor dem letzten Gefecht der 8er Runde die gleiche Anzahl Siege. Im entscheiden Gefechte siegte die Cottbuserin knapp mit 5:4. Bereits am Vortag mit dem 2. Platz im Wettbewerb der 19 A-Jugendlichen Damen bedacht, zeigte Nadine schon wieder alte Stärken und focht beide Tage erfrischend vielfältig.
Trennlinie

Beste Brandenburger Fechter geehrt

Auch in diesem Jahr ehrte der Brandenburger Fechterbund die "Beste Fechterin" und den "Besten Fechter" des Landesverbandes. Im Rahmen der Landesmeisterschaften der Aktiven gingen die Auszeichnungen wie bereits im Vorjahr an Nadine Kreibich (FSC Cottbus) und Florian Gerlach (OSC Potsdam).
 
Für die Cottbuser Florettfechterin Nadine Kreibich ist die Auszeichnung sicher zusätzliche Motivation, um nach längerer krankheitsbedingter Trainingspause wieder den Anschluss an bisherige Leistungen zu schaffen.
 
Bereits am kommenden Wochenende besteht beim Internationalen Sparkassen-Cup in Moers die Möglichkeit einer ersten Standortbestimmung.
Trennlinie

Gelungener Jahresauftakt für Cottbuser Floretttisten

Die Brandenburger Landesmeisterschaft der A-Jugend war für die FSC-Fechter der Auftakt in das neue Jahr. Mit Siegen im Einzel und in der Mannschaft des Herrenfloretts dominierten die Lausitzer den Wettbewerb.

Während Christian Schomber im Herrenflorett den Landesmeistertitel im Einzel und mit der Mannschaft erfechten konnte, ging im Einzel der Damen die Goldmedaille an Nadine Kreibich.
Trennlinie

Vier Cottbuser auf dem Treppchen

Der 10. Brandenburg-Cup im Kolkwitz-Center war gleichzeitig Wertungsturnier für Youngster-Cup Turnierserie. Dabei fochten sich 4 Cottbuser Fechter auf einen Medaillenrang.
Trennlinie

Erste Wildauer nahmen am Wettkampf teil

Alfons Kurzawe und Jonas Pöhls waren die ersten Fechter aus Wildau, die an einem Turnier teilnahmen. Beim 10. Brandenburg-Cup schnupperten sie die erste Wettkampfluft.
Trennlinie

Isabella Witkowski gewinnt zwei Landesmeistertitel

Mit Gold im Damenflorett und im Damendegen der B-Jugend, war Isabella Witkowski die erfolgreichste Teilnehmerin an den Landesmeisterschaften der B-Jugend. Weitere Medaillen holten Kai Julian Kemmler mit Silber im Herrendegen und Tim Gassan mit einer Bronzemedaille im Herrenflorett.
Trennlinie

Sebastian Lusansky im Gelben T-Shirt

Das 3. Wertungsturnier des Youngster-Cups brachte Sebastian Lusansky die Führung in der Gesamtwertung des Jahrgangs 1999-2000. Mit einem 3. Platz im Feld der 28 Teilnehmerfocht er sich erneut in die Finalrunde. Tim Gassan erreichte ebenfalls den 3. Platz im Wettbewerb des Jahrgangs 1997-1998.
Trennlinie

Nadine Kreibich holt Podestplatz

Am Check-In des Flughafens Halle-Leipzig erfocht sich Florettfechterin Nadine Kreibich den 3. Platz beim Schkeuditzer Flughafen-Turnier. Im Feld der 52 Konkurentinnen erreichte sie das Halbfinale. Hier unterlag sie der Hallenserin Lena Lärm mir 15:8. Der Sieg ging an Elisabeth Anlahr vom FC Moers.
Trennlinie

FSC Fechter in Greifswald auf dem Podest

Am vorletzten Turnier der Youngster-Cup Serie nahmen 9 FechterInnen des Fechtsportclubs Cottbus teil. Dabei fochten sich Tim Gassan (Jg. 97) und Sebastian Lusansky (Jg. 99) auf Platz 2. Den dritten Platz erreichten Isabella Witkowski (Jg. 95) und Alexander Lusansky (Jg. 97). Johanna Deckert (Jg.99) erreichte bei ihrem ersten Turnier Platz 4 und verfehlte das Podest nur knapp.
Trennlinie

Tim Gassan wird erneut Landesmeister

Direkt vor dem Wechsel in die B-Jugend erfocht sich FSC-Fechter Tim Gassan den letzten Landesmeistertitel im Bereich der Altersklasse der Schüler. Bereits in den vergangenen 3 Jahren ging der Sieg bei der Landesmeisterschaft in der jeweiligen Altersklasse der Schüler an den Cottbuser. Die Silbermedaille  ging  an  Alexander Lusansky.
Trennlinie

Landesmeistertitel für FSC A-Jugend

Nadine Kreibich und Christian Schomber gewannen die Goldmedaillen bei der Landesmeisterschaft des Brandenburger Fechterbundes im Florettfechten. Maike Peschke holte die Bronzemedaille im Damenflorett.
Trennlinie

Gold, Silber und Bronze für FSC-Nachwuchs


Tim Gassan (li) bei der Siegerehrung

Isabella Witkowski, Tim Gassan und Nadine Kreibich sind die Medaillengewinner bei den diesjährigen Landesmeisterschaften des Brandenburger Fechterbundes der Junioren aus Cottbuser Sicht. Während Isabella Witkowski sich den Titel der Landesmeisterin im Damenflorett holte, ging Bronze an Nadine Kreibich. Tim Gassan holte mit einer überragenden Leistung Silber im Herrenflorett.
Trennlinie

RBB-TV Team in Wildau

Ein TV-Team des Rundfunks Berlin-Brandenburg war am 12. November 2009 zu Gast beim Fechttraining in Wildau. RBB-Reporterin Sarah Beckmann stellt in einem Beitrag die Sportart Fechten vor und interviewt Daniel Witt, den 2. Vorsitzenden des FSC Cottbus, der einen Einblick in die Entwicklung des FSC-Fechtprojektes in Wildau gibt sowie Fragen Rund um die Sportart beantwortet.

Für nähere Informationen zum Fechten in Brandenburg nutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder die Telefonnummer der an allen Werktagen besetzen FSC-Geschäftsstelle. Der FSC Cottbus bietet regelmäßig Anfängerkurse in Wildau, Forst und Cottbus und vermittelt selbstverständlich gern den Kontakt zu einem Verein in Ihrer Nähe.

(Foto: D. Witt) FSC Übungsleiter Benjamin Konnopke im Interview mit Sarah Beckmann
Trennlinie

Maike Peschke mit Silbermedaille

Mit dem 2. Platz im Gepäck kehrte Maike Peschke vom Buchholzer Wespenstichturnier zurück. Im Wettbewerb der Damenfloretttistinnen im Jahrgang 1996, welcher beim Turnier von Blau Weiss Buchholz traditionell im Rundensystem ausgetragen wird, musste die für FSC Cottbus startende Sprembergerin nur einer Konkurentin den Vortritt lassen.
Trennlinie

Zwei Bronzemedaillen in Berlin

Der Wittenauer Fuchs als Berliner Traditionsturnier war an diesem Wochenende Treffpunkt von B-Jugendlichen Fechterinnen und Fechter aus mehreren Bundesländern. Mit jeweils einem 3. Platz konnten die FSCler Maike Peschke (B-Jugend, 96) und Tim Gassan (B-Jugend, 97) ein gutes Ergebnis erzielen.
Trennlinie

Kreibich und Witkowski auf dem dritten Platz

Bei den Landesmeisterschaften der Aktiven im Potsdamer Luftschiffhafen belegten die Cottbuser A-Jugendlichen Nadine Kreibich und Isabella Witkowski jeweils den dritten Platz im Damenflorett.

Während Isabella Witkowski der Potsdamerin Laura Behling (OSC) mit 8:15 klar unterlag, hielt Nadine Kreibich ihr Halbfinalgefecht gegen die 9 Jahre ältere Julia Schulz (PFC Potsdam) lange offen. Mit einigen sehenswerten Aktionen bot sie der robust  fechtenden Potsdamerin lange Zeit Paroli, unterlag aber am Ende knapp mit 12:14 Treffern. Im Finalegefecht gewann Schulz danach deutlich mit 15:8 gegen Behling den Landesmeistertitel.
Trennlinie

Presse / Brandenburg-Cup

Am kommenden Sonntag kreuzen rund 120 Fechter bei 11. Brandenburg-Cup ihre Klingen im Kolkwitz-Center.
(Lausitzer Rundschau 05.03.2010)
Tim Gassan vom FSC Cottbus im Gefecht. Foto: Verein

Seit fünf Jahren gehört das Turnier des Fechtsportclubs Cottbus auch zum "Youngster-Cup", eine Serie für den Nachwuchs, die die Cottbuser Verantwortlichen angestoßen und mit Clubs aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern gegründet haben.

Für den FSC gehen 15 Fechterinnen und Fechter an den Start. Unter ihnen sind auch Teilnehmer aus den Fechtprojekten, welche die Cottbuser in der Region vorantreiben. Der Forster Eric Pilling und die Sprembergerin Maike Peschke gehören ebenso zum Aufgebot, wie Tim Gassan der als Cottbuser Aushängeschild im Bereich der B-Jugend die größten Chancen auf einen Medaillenrang hat. Ein besonders starkes Aufgebot hat der polnische Verein MKS KUSY Sczcecin gemeldet. Mit gleich 35 Aktiven reisen die Fechter aus der Stadt an der Odermündung in die Lausitz und werden mit Sicherheit bei der Medaillenvergabe nicht nur ein Wort mitreden wollen.

Beginn der Wettkämpfe ist am Sonntag um 10 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Trennlinie

Tim Gassan in Gelb

Tim Gassan (h/r)

Beim Brandenburg-Cup , dem zweiten Turnier der Youngster-Cup Turnierserie, erfocht sich der Cottbuser Tim Gassan den 3. Platz in der B-Jugend und übernahm damit die Führung in der Gesamtwertung. Gleichzeitig konnte er die Führung in der Brandenburger Rangliste ausbauen und seine Chancen auf die Teilnahme an der im Mai stattfindenden Deutsche Meisterschaft erhöhen.
Trennlinie

Zwei Titel für FSC-Fechter

Maike Peschke und Kai Julian Kemmler holten bei den Landesmeisterschaften der B-Jugend die Titel in den Wettbewerben des älteren Jahrganges. Silber im jüngeren Jahrgang (97) ging an Tim Gassan. Damit waren die Cottbuser nicht nur bei der Medaillenvergabe vorn dabei. Maike Peschke und Tim Gassan machten gleichzeitig die direkte Qualifikation für die Deutsche B-Jugend Meisterschaft klar. Während sich Tim Gassan im Herrenflorett schon Anfang Mai in Weimar mit der Deutschen Spitze dieser Altersklasse messen kann, findet die Meisterschaft im Damenflorett erst Mitte Juni in Samtens auf Rügen statt. Hier will die FSC-Fechterin Maike Peschke ihr Vorjahresergebnis verbessern.

Im Mannschaftswettbewerb der Herrenflorettisten werden die Cottbuser Tim Gassan und Eric Pilling gemeinsam mit Julius Wendland und Kjeld Nerlich vom OSC Potsdam das Team Brandenburg bilden.
Trennlinie

Grünes T-Shirt für FSC Fechterin

Das 3. Turnier der Youngster-Cup Turnierserie 2010 fand am Wochenende nach Ostern in Schwerin statt. Im Wettbewerb der Fechtzwerge konnte sich die Cottbuserin Angelina-Noelle Krause den 1. Platz im Florett der Mädchen (Jg. 2002/03) erkämpfen. Sie konnte alle Gefechte ihres Wettbewerbes siegreich gestalten und erhielt zusätzlich das Grüne T-Shirt für die Führung in der Gesamtwertung.
Trennlinie

Zwei Siege in der Hansestadt

Zum 11. Baltic-Cup des Fechtclubs Greifswald fanden über 100 Fechterinnen und Fechter den Weg in die Hansestadt. Für die FSCler Angelina-Noelle Krause und Tim Gassan hatte sich dieser Weg gelohnt. Beide holten sich in ihren Wettbewerben den Turniersieg. Für Florettfechterin Angelina-Noelle Krause gab es zusätzlich noch den Pokal für die Gesamtwertung der Youngster-Cup Serie bei den Fechtzwergen.
Trennlinie

Fechten in der Region gestärkt

Mit einer umfangreichen Entwicklungskonzeption geht der FSC Cottbus seine neu gesteckten Ziele an. Nach der Mitgliederversammlung Anfang Juni forciert der jetzt für 4 Jahre gewählte Vorstand die zusätzlichen Ziele hinsichtlich der weiteren Entwicklung des Fechtnetzwerkes Lausitz verstärkt. Neben einem klaren Bekenntnis zu einer leistungsorientierten Ausrichtung, steht der weitere Ausbau des Netzwerkes im Focus. Die weitere Intensivierung in Wildau und Forst, wie auch die Unterstützung  der Fechtabteilung des SSV 1862 Spremberg sind die kurzfristigen Aufgaben. Mittelfristig sollen die Strukturen in der Region weiter ausgebaut werden.
Trennlinie

Bundestrainer zu Seminar in der Lausitz

 
Nachwuchs-Bundestrainer Artur Wojtyzka war zu Gast beim FSC Cottbus um im Rahmen eines Trainerseminars zu den Themen der taktisch-/technischen Aspekte und sensomotorische Entscheidungsarten beim Fechten zu sprechen. Teil des Seminars, welches von Teilnehmern aus Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg besucht wurde, waren auch praktische Beispiele in Form von Lektionsübungen.

Das vom FSC organisierte Seminar wurde von den Teilnehmern ausdrücklich begrüßt. Auch die Bereitschaft des Bundestrainers, sich mit diesem Seminar im besonderen Maße zu engagieren, fand bei den anwesenden Vereinstrainern besondere Würdigung.
Trennlinie

Mission "Hitzeschlacht"

 
Bei Mission Olympic wird Deutschlands aktivste Stadt gesucht. Grund genug für Brandenburgs aktivsten Fechtclub beim Finalevent die Stadt Cottbus im Kampf gegen die vier weiteren Finalstädte zu unterstützen. Aus der Unterstützung wurde eine 15-stündige Hitzeschlacht.
Abstand
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany